Schilddrüsenprobleme verstehen – die Grundlagen
5 (100%) 12 votes

Durch die Hormone, die es produziert, beeinflusst die Schilddrüse fast alle Stoffwechselprozesse in Ihrem Körper.

Schilddrüsenerkrankungen können von einer kleinen, harmlosen Struma (vergrößerte Drüse), die nicht behandelt werden muss, bis hin zu lebensbedrohlichem Krebs reichen .

Die häufigsten Schilddrüsenprobleme sind eine abnorme Produktion von Schilddrüsenhormonen. Zu viel Schilddrüsenhormon führt zu einem Zustand, der als Hyperthyreose bezeichnet wird . Eine unzureichende Hormonproduktion führt zu Hypothyreose .

Obwohl die Auswirkungen unangenehm oder unangenehm sein können, können die meisten Schilddrüsenprobleme gut behandelt werden, wenn sie richtig diagnostiziert und behandelt werden.

Was verursacht Schilddrüsenprobleme?

Alle Arten von Hyperthyreose sind auf eine Überproduktion von Schilddrüsenhormonen zurückzuführen, aber der Zustand kann auf verschiedene Arten auftreten:

Morbus Basedow: Die Produktion von zu viel Schilddrüsenhormon.

Toxische Adenome: Knötchen entwickeln sich in der Schilddrüse und beginnen, Schilddrüsenhormone auszuscheiden, die das chemische Gleichgewicht des Körpers stören; einige Strumen können mehrere dieser Knötchen enthalten.

Subakute Thyreoiditis: Entzündung der Schilddrüse, die dazu führt, dass die Drüse überschüssige Hormone „ausleckt“, was zu einer vorübergehenden Hyperthyreose führt, die in der Regel einige Wochen anhält, aber monatelang anhalten kann.

Hypophyse Fehlfunktionen oder Krebsgeschwülste in der Schilddrüse: Obwohl selten, Hyperthyreose kann auch aus diesen Ursachen entstehen.

Hypothyreose hingegen beruht auf einer Unterproduktion von Schilddrüsenhormonen. Da die Energieproduktion Ihres Körpers bestimmte Mengen an Schilddrüsenhormonen benötigt, führt ein Abfall der Hormonproduktion zu niedrigeren Energieniveaus. Ursachen für Hypothyreose sind:

Unbehandelt über längere Zeit kann Hypothyreose ein Myxödem- Koma hervorrufen , eine seltene, aber potentiell tödliche Erkrankung, die eine sofortige Hormonbehandlung erfordert.

Hypothyreose stellt eine besondere Gefahr für Neugeborene und Säuglinge dar. Ein Mangel an Schilddrüsenhormonen im System in einem frühen Alter kann zur Entwicklung von Kretinismus ( geistige Behinderung ) und Kleinwüchsigkeit(Wachstumsstörungen) führen. Bei den meisten Kleinkindern wird der Schilddrüsenspiegel bald nach der Geburt routinemäßig kontrolliert. Wenn sie hypothyroid sind, beginnt die Behandlung sofort. Bei Kindern, wie auch bei Erwachsenen, kann eine Hypothyreose auf folgende Ursachen zurückzuführen sein:

Krebs der Schilddrüse ist sehr selten und tritt bei etwa 5% des Schilddrüsenknoten . Möglicherweise haben Sie mehrere Jahre lang einen oder mehrere Schilddrüsenknoten, bevor Sie sich als krebsartig herausstellen. Menschen, die eine Bestrahlung des Kopfes und des Halses früher im Leben erhalten haben, möglicherweise als Heilmittel gegen Akne , neigen dazu, ein höheres als normales Risiko für die Entwicklung vonSchilddrüsenkrebs zu haben .

 

Juli 24, 2018

Schreibe einen Kommentar